Klavierkonzert für Maria Radna

Das Temeswarer Duo Mihailescu spielt in München

 

Duo Mihailescu

Montag, 5. Mai 2014, um 20 Uhr, findet im großen Pfarrsaal von St. Pius, München, ein außergewöhnliches Konzert mit dem Klavier-Duo Mihailescu aus Temeswar statt. Im Programm stehen bekannte Klavierwerke zu vier Händen von Brahms (Ungarische Tänze), Dvorak (Slawische Tänze), Debussy, Gershwin (Rhapsody in blue) und Franz Limmers Ouvertüre der Oper Die Alpenhütte, komponiert um 1841 für die Temeswarer Bühne. Franz Limmers Ouvertüre wird hier zum ersten Mal als 4-händiges Klavierwerk vorgestellt. Das Manuskript befindet sich im Temeswarer Nationalarchiv, wo es vor einigen Jahren von Dr. Franz Metz entdeckt wurde. Der Komponist stammt aus Wien und war bis zu seinem frühen Tod 1857 als Dom- und Theaterkapellmeister in Temeswar tätig. Seine Missa Solemnis wurde 2002 durch den Kirchenchor und Banater Chor München erstaufgeführt.

Die beiden Protagonisten, das Musikerehepaar Manuela und Dragos Mihailescu sind als Solisten der Temeswarer Philharmonie tätig wie auch als Lehrkräfte der Temeswarer Musikfakultät. In den letzten Jahren waren sie als Klavier-Duo europaweit unterwegs, spielten mehrere CD´s ein mit Klavierwerken zu 4 Händen wie auch Literatur für 2 Klaviere. Dieses Konzert wird als Benefizkonzert für die Renovierung der Wallfahrtskirche Maria Radna durch das Gerhardsforum Banater Schwaben organisiert, Mitveranstalter sind der Pfarrverband Maria Ramersdorf-St. Pius, München wie auch das Generalkonsulat von Rumänien. Der Eintritt ist frei, Spenden für Maria Radna werden dankend angenommen.